Langfristige Ergebnisse einer Nasenkorrektur

This article was updated on Dezember 29th, 2023 at 12:51 pm

Die Rhinoplastik ist ein präziser chirurgischer Eingriff, der darauf abzielt, die ästhetischen und funktionellen Aspekte der Nase zu korrigieren. Dieser Prozess umfasst die Genesung nach der Operation, den möglichen Bedarf an Revisionen und das langfristige Ergebnis.

Dieser chirurgische Eingriff, der sowohl auf ästhetische Erwartungen als auch auf eine Verbesserung der Nasenfunktionen abzielt, erfordert eine detaillierte Planung und eine klare Kommunikation zwischen dem Patienten und dem Chirurgen. Außerdem muss sichergestellt werden, dass die Patienten über die möglichen Ergebnisse und die lebenslangen Auswirkungen des Eingriffs informiert sind.

Was Sie über Langzeitergebnisse wissen müssen

Der Genesungsprozess nach einer Nasenkorrektur erfordert Geduld. Es kann etwa 12 bis 18 Monate dauern, bis sich die Nase vollständig stabilisiert hat.

Nach der Operation kann es zu Schwellungen kommen, die die Nase vorübergehend größer erscheinen lassen können. Diese Schwellung geht in der Regel in den ersten Wochen und Monaten nach dem Eingriff zurück. Auch die Bildung von Narbengewebe im Operationsgebiet kann dazu beitragen, dass die Nase größer erscheint.

Es wird manchmal als normal angesehen, dass die Schwellung der Nase über einen längeren Zeitraum bestehen bleibt. Die vollständige Heilung des Nasengewebes und die endgültige Formung der Nase können lange Zeit in Anspruch nehmen. Eine länger anhaltende Schwellung kann auf Komplikationen während des Heilungsprozesses zurückzuführen sein. Die vollständige Heilung und endgültige Formung der Nase kann bis zu einem Jahr dauern.

Nasenknochen

Während der Genesung nach der Operation repariert und restrukturiert sich das Knochengewebe. Dies kann dazu führen, dass sich die Knochen etwas dicker und größer anfühlen. Auch die Bildung von Narbengewebe nach der Operation kann manchmal zu dem Gefühl vergrößerter Knochen beitragen. Dabei handelt es sich nicht um ein tatsächliches Wachstum der Knochen, sondern eher um eine Reaktion des umliegenden Gewebes.

In den ersten Wochen nach der Operation sind die Knochen noch nicht vollständig verheilt und empfindlich, so dass es durch Stöße oder Druck auf das Gesicht zu Verschiebungen der Knochen kommen kann.

Wenn die Knochen während der Operation nicht ausreichend stabilisiert werden, kann es außerdem zu einer nachträglichen Verschiebung der Knochen kommen.

Die Nasenbeine heilen in der Regel innerhalb von 6-8 Wochen deutlich ab, aber die vollständige Heilung und endgültige Formung der Nase kann oft bis zu einem Jahr dauern.

Nasenlöcher

Nach einer Nasenkorrektur können Veränderungen an den Nasenlöchern auftreten. Wenn eine erhebliche Asymmetrie zwischen den Nasenlöchern besteht, kann eine Rhinoplastik diese Asymmetrie korrigieren. Die Nasenlöcher werden je nach Präferenzen wie Größenänderung, Korrektur der Asymmetrie und ästhetisches Aussehen neu geformt.

Außerdem sind die Nasenlöcher bei den meisten Menschen nicht immer symmetrisch. Genetische und umweltbedingte Faktoren, Traumata und Verletzungen können zu einem asymmetrischen Aussehen führen.

Nach einer Rhinoplastik können unregelmäßige Nasenlöcher mit Weir-Exzisionen (Entfernung einer kleinen Menge Gewebe vom äußeren Rand des Nasenlochs), Nahttechniken, Transplantaten und Implantaten, Laser- und Radiofrequenzbehandlungen korrigiert werden.

Nasenknorpel

Der Nasenknorpel kann aus verschiedenen Gründen anschwellen, z. B. aufgrund von Traumata, chirurgischen Eingriffen (z. B. Nasenkorrekturen), Infektionen oder bestimmten Erkrankungen.

Außerdem kann sich der Nasenknorpel aufgrund von Traumata und Verletzungen, chirurgischen Eingriffen, Autoimmunkrankheiten und dem Alterungsprozess verformen. All diese Prozesse können zu Verformungen des Nasenknorpels und Veränderungen seiner Struktur führen.

Auch bei chirurgischen Eingriffen wie der Rhinoplastik ist eine gezielte Reduzierung des Nasenknorpels möglich.

Der Rippenknorpel, der bei rhinoplastischen Eingriffen verwendet wird, dient in der Regel dazu, die Nasenstruktur zu stützen oder neu zu formen. Sobald der Knorpel aus dem entnommenen Bereich entfernt ist, wächst er nicht mehr nach. Im Gegensatz zu Knochengewebe regeneriert sich Knorpel nach seiner Entfernung nicht mehr.

Neben der Nasenkorrektur sind auch nicht-chirurgische Behandlungen zur Reparatur möglich. Diese Methoden werden in der Regel bei kleineren Nasenknorpelproblemen in Betracht gezogen. So können beispielsweise leichte Knorpelverformungen mit Hilfe von Filler-Injektionen beseitigt werden. Diese Methode korrigiert jedoch keine strukturellen Probleme und bietet nur eine vorübergehende Lösung. Eine andere Methode ist das Anlegen von externen Schienen oder Verbänden, um den Nasenknorpel zu stützen und zu schützen.

Nasenspitze

Bei der Nasenkorrektur kann eine hängende Nasenspitze (Ptosis) manchmal auf eine unzureichende Abstützung des mittleren Nasenflügels zurückzuführen sein. Die Nasenspitze wird von der knorpeligen Struktur der Nase gestützt, und wenn diese Unterstützung unzureichend ist, kann die Nasenspitze mit der Zeit herabhängen oder eine unerwünschte Form annehmen.

In den ersten Monaten nach der Operation kommt es natürlich zu einer deutlichen Absenkung oder Veränderung der Nasenspitze. Es kann zwischen 6 und 12 Monaten dauern, bis sich die Nasenspitze vollständig eingependelt hat. Während dieses Zeitraums werden die Konturen und die Form der Nasenspitze allmählich deutlicher.

Außerdem kann die Schwellung in den ersten Monaten dazu führen, dass die Nasenspitze höher oder gehobener erscheint.

Das Absinken aller Nasenspitzen nach einer Nasenkorrektur ist nicht bei jedem Patienten der Fall. Das Herabhängen oder die Veränderung der Nasenspitze hängt von der Art des Eingriffs, den verwendeten Techniken und dem individuellen Heilungsprozess des Patienten ab.

Kleben der Nase nach einer Nasenkorrektur

Das Taping wird in der Regel durchgeführt, um das Nasengewebe zu stützen, Schwellungen zu kontrollieren und die neue Form der Nase zu erhalten. Ohne Taping kann es zu stärkeren Schwellungen, zur Bildung von Asymmetrien und zur Unfähigkeit des Nasengewebes und -knorpels kommen, in der gewünschten Position zu verharren.

Abgesehen von dem kurzfristigen Druck, der auf die Nase ausgeübt wird, kann das Nasentape die Form der Nase nicht dauerhaft verändern.

Wenn der Verband wasserdicht ist, kann man vorsichtig duschen gehen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Verband nicht direkt mit Wasser in Berührung kommt.

Verändern sich die Ergebnisse einer Rhinoplastik mit der Zeit?

In der Regel sind die Ergebnisse einer Nasenkorrektur lang anhaltend, doch kann es im Laufe der Zeit aufgrund von Alterung und anderen äußeren Faktoren zu kleineren Veränderungen kommen.

Das endgültige Ergebnis einer Nasenoperation ist in der Regel 6 bis 12 Monate nach dem Eingriff zu sehen. In manchen Fällen kann dieser Prozess auch länger als ein Jahr dauern.

Sind die Menschen mit der Nasenchirurgie zufrieden?

Untersuchungen zeigen, dass durchschnittlich 5 bis 10 % der Menschen, die sich einer Nasenkorrektur unterziehen, mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.

Warum hängt Ihre Nase nach einer Nasenkorrektur herunter?

Als natürlicher Teil des Alterungsprozesses können Haut und Weichgewebe mit der Zeit an Elastizität verlieren und sich aufgrund der Schwerkraft verändern. Dies kann verschiedene Bereiche des Gesichts betreffen, darunter auch die Nase.

Die meisten Veränderungen, die durch eine Nasenkorrektur vorgenommen werden, vor allem die an der Knorpelstruktur, sind jedoch dauerhaft und führen in der Regel nicht zu einer deutlichen Absenkung.

Nasenkorrekturen sind in der Regel dauerhaft, und die meisten Patienten sind langfristig mit dem Ergebnis zufrieden. Natürliche Veränderungen, die mit dem Altern der Nase und der Gesichtsstruktur einhergehen, sowie Umwelteinflüsse können jedoch im Laufe der Zeit zu einer Veränderung des Aussehens der Nase führen.

Es ist bekannt, dass sich etwa 5 bis 20 % der Patienten im Laufe der Zeit für eine Revisions-Rhinoplastik entscheiden.

Was ist, wenn ich meine Nasenkorrektur nicht mag?

Wenn das Ergebnis Ihrer Nasenkorrektur nicht Ihren Erwartungen entspricht und es einen medizinischen Grund dafür gibt, kann eine Revisionsrhinoplastik in Betracht gezogen werden. Eine Revisionsrhinoplastik ist eine zweite Nasenoperation, die durchgeführt wird, wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wird oder wenn sich im Laufe der Zeit nach der ersten Operation Veränderungen ergeben.

Gründe für eine Revisions-Rhinoplastik sind unter anderem unerfüllte ästhetische Erwartungen, Atemprobleme oder Komplikationen, die bei der ersten Operation aufgetreten sind. Im Allgemeinen wird empfohlen, mindestens ein Jahr nach der ersten Operation zu warten, um die Auswirkungen und Ergebnisse vollständig zu beurteilen, bevor eine Revision durchgeführt wird.

Diese Wartezeit ermöglicht eine vollständige Heilung und Stabilisierung der Nase, so dass man sich ein klares Bild von den Problemen machen kann, die einer Korrektur bedürfen.

Was passiert mit Ihrer Nase, wenn Sie älter werden?

Mit zunehmendem Alter kann die Nase größer erscheinen, weil die Haut an Elastizität verliert und die Schwerkraft das Nasengewebe absinken lässt.

Das stärkste Wachstum der Nase findet während der Pubertät statt. Dieser Prozess findet bei Mädchen im Alter von 13 bis 15 Jahren und bei Jungen etwas später, zwischen 15 und 17 Jahren, statt. Nach der Pubertät verlangsamt sich das Wachstum der Nase im Allgemeinen und ist in den frühen Erwachsenenjahren abgeschlossen.

Langfristige Folgen der Nasenkorrektur

  • Die Nasenchirurgie wird für ästhetische Belange und zur Lösung von Atemproblemen eingesetzt. Wenn die Operation darauf abzielt, die inneren Strukturen der Nase zu korrigieren (z. B. durch eine Septumkorrektur), kann sich die Atmung der Patienten langfristig verbessern.
  • Eine Nasenkorrektur kann sich positiv auf das Selbstvertrauen und das soziale Miteinander auswirken. Viele Patienten berichten, dass sie sich nach dem Eingriff besser fühlen und sich in Gesellschaft wohler fühlen.
  • Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es auch bei der Nasenkorrektur zu langfristigen Komplikationen oder Fällen von Unzufriedenheit kommen. In einigen Fällen können unerwünschte Ergebnisse oder Komplikationen eine Revision (eine zweite Operation) erforderlich machen.
  • Die Rhinoplastik bietet zwar dauerhafte Ergebnisse, aber die Struktur der Nase wird durch den Alterungsprozess beeinträchtigt. Mit der Zeit können Veränderungen der Hautelastizität und andere Faktoren zu einer Veränderung der Nasenform führen.

Dr. Görkem Atsal was born in Amasaya in 1988. He graduated from Hacettepe University Faculty of Medicine in 2012. Specify graduation official (in year): 2012 Yozgat Intercession State Hospital(2012) Hacettepe University Faculty of Medicine Department of Anesthesia (2013) Ege University Faculty of Medicine, Department of Otorhinolaryngology and Head and Neck Surgery (2014) Health Sciences University İzmir Bozyaka Training and Research Hospital, Department of Otorhinolaryngology and Head and Neck Surgery (2015-2018) Turkish Otorhinolaryngology and Head and Neck Surgery Association Facial Plastic Surgery School (2020-2021)